KinderTurnen in Münster

für kinder im alter von 3 bis 4 Jahren

Die 3-4 Jährigen lieben alles was mit Spielen zu tun hat. Sie lieben es physisch aktiv zu sein. Dafür ist das Turnen genau richtig für sie. Doch wir bringen das Turnen auf einem ganz neuen Niveau, denn wir verstehen Kinder. Wir analysierten die Bedürfnisse, die Stärken und die Schwächen der 3-4 Jährige und haben Folgendes herausgefunen.

Die 3-4 Jährige haben sehr starke Imaginationsfähigkeiten und haben starke Bedürfnisse nach Unabhängigkeit von Ihren Eltern. Doch sie haben immer dann Schwierigkeiten, wenn es darum geht in einer Gruppe zusammenzuarbeiten. Aus dem Grund haben wir ein eigenes Produkt entworfen, die genau an diese Altersgruppe angepasst ist und das ihre Bedürfnisse anspricht. Unser Turnen-Programm soll die Stärken fördern und die Schwächen zu Stärken machen. Noch nie war Turnen in Münster so wertvoll.    

Auf PHYSISCHER Ebene

Die 3-4 Jährige haben normalerweise noch schwache Muskeln in den Armen, im Oberkörper und in den Beinen. So erwarten wir, dass die die Arme fallen lassen, wenn die Blocken oder Boxen sollen. Ebenfalls fallen sie, wenn sie mehr als ein Tritt auf einmal machen sollen, oder wenn sie Springen, Rennen oder auf einem Bein hüpfen. Sie hampeln rum, wenn sie still sitzen sollen und verlieren die Kontrolle, wenn Ihr Körper sich in verschiedenen Richtungen bewegt.

 

UNSER ZIEL:

- Boxen und Blocken ohne die Arme fallen zu lassen;

- Kicken, Rennen und Hüpfen ohne hinzufallen.

 

- Kontrolle über ihren Körper behalten während sie mehrere Sachen machen und ruhig und aufmerksam sitzen.  

AUF EMOTIONALER EBENE

3-4 Jährige Karate Kinder haben starke Vorlieben und starke Ängste, so dass sie sich unkontrolliert verhalten, wenn sie die Kontrolle über ihre Emotionen verlieren. So erwarten wir, dass sie von der Matte zu der Mama laufen, wenn sie ängstlich werden und dass sie sich zurückziehen wenn etwas nicht nach ihren Wünschen verläuft.

 

UNSER ZIEL:

 

- Sie durch das Turnen in Münster so mutig machen, dass sie auf der Matte bleiben, wenn sie ängstlich werden.

- Sie sollen die Anweisungen von den Lehrern verfolgen, auch wenn sie emotional sind und

- sollen lernen aufmerksam zu sitzen und aufzupassen, auch wenn sie  aufgeregt sind. 

AUF SOZIALER EBENE

Die 3-4 Jährige sind normalerweise sehr egozentrisch. Durch ihr kleines Vokabular findet ihre Kommunikation physisch statt.

Der Stand ist, dass sie sich gegenseitig verspotten, z.B. hinfallen, wenn der Karate-Freund hingefallen ist. Sie fassen sich auch gegenseitig an, um ihre Aufregung zu zeigen oder wenn sie wütend werden.

DAS ZIEL:

-Sie sollen Zurückhaltung zeigen, wenn ein anderes Kind albern wird.

-Sie sollen die Privatsphäre anderer respektieren und

 

-Sie sollen ihren Wut durch Wörter erklären.